Menü

Allgemeine Bekanntmachungen

Auf diesen Seiten unserer Homepage erhalten Sie aktuelle Informationen rund um das Thema Corona.

Was Sie als Wohnungsnutzer tun sollten, wenn Sie aufgrund der Corona-Pandemie in Mietzahlungsschwierigkeiten geraten sind, erfahren Sie hier.

Welche Möglichkeiten es für Gewerbemieter gibt, erfahren Sie hier.

Ganz wichtig ist in jedem Fall: Sprechen Sie bitte mit uns!

Geschäftsstelle und Verwalterbüros für Besucher geschlossen

16.03.2020: Aufgrund der sehr dynamischen Entwicklungen beim Thema Corona-Virus haben wir folgende Vorsichtsmaßnahmen getroffen: Unsere Geschäftsstelle in der Willy-Brandt-Straße sowie unsere Verwalterbüros bleiben bis auf Weiteres für Besucher geschlossen.

Dies ist eine vorbeugende Maßnahme, um sowohl unsere Besucher als auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor möglicher Ansteckung zu schützen.

Bitte versuchen Sie, Ihr Anliegen telefonisch mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu besprechen. Die Liste der Ansprechpartner mit Telefonnummern finden Sie hier.

Darüber hinaus erreichen Sie unsere Geschäftsstelle unter T: 040 / 21 11 00-0.

Nachbarschaftstreffs geschlossen und Veranstaltungen abgesagt

16.03.2020: Alle Nachbarschaftstreffs der BGFG bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Veranstaltungen finden nicht statt. Auch private Vermietungen sind bis auf Weiteres nicht mehr möglich.

BGFG-Spielplätze unter Auflagen wieder geöffnet

07.05.2020: Seit dem 06.05.2020 ist die Sperrung unserer Spielplätze in den Wohnanlagen aufgehoben. Es sind folgende Regelungen zu beachten:

  • Öffnung der Spielplätze von 7 bis 20 Uhr
  • Kinder unter sieben Jahren dürfen den Spielplatz nur in Begleitung einer erwachsenen Person nutzen.
  • Für Jugendliche ab 14 Jahren sowie erwachsene Begleitpersonen gilt die Abstandsregelung von 1,5 m.

Es besteht keine Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Wir bitten alle Spielplatznutzer um einen rücksichtsvollen und respektvollen Umgang miteinander.

Umrüstung der Rauchwarnmelder

17.04.2020: Die zunächst ausgesetzte Umrüstung der Rauchwarnmelder wird wieder aufgenommen.

Die Firmen Brunata und Techem sowie ihre Montagepartner werden die Arbeiten vor Ort unter Beachtung von Schutzmaßnahmen ausführen. Dazu gehören das Einhalten eines Sicherheitsabstandes von 1,5 bis 2 m sowie das Tragen von Schutzmaske und -handschuhen ab Betreten des Hauses.

Der jeweilige Installationstermin wird per Treppenhausaushang der Montagefirmen bekannt gegeben.

Sollten Sie den Monteuren zurzeit aufgrund von Bedenken möglicher Ansteckungsgefahren keinen Zutritt gewähren wollen, wird die Umrüstung der Rauchwarnmelder zu einem späteren Zeitpunkt vorgenommen. 

Gute Nachbarschaft gefragt

18.03.2020: Es gibt in dieser besonderen Zeit auch positive Nachrichten zu vermelden. Wir freuen uns zu hören, dass es in einigen Wohnanlagen bereits Hausgemeinschafts- und Nachbarschaftsinitiativen gibt, die ihren Mitmenschen Hilfe anbieten, z.B. bei Einkäufen. Im Moment ist gute Nachbarschaft besonders gefragt!