Als der Valentinstag in Alsterdorf auf einen Aschermittwoch fiel …

… da tanzte der Kultur-Kongress!

Wenn Linda Perry von den „4 Non Blondes“ ihr „What’s Up“ zelebriert, dann ist das hinreißend. Wenn Britta Calmer, die Zahnärztin aus Ohlsdorf den Song mit Gitarrist Dennis Krüger von „KIEZLIVE“ inszeniert, dann verwandelt sich „unser Haus“ in Alsterdorf selbst bei Temperaturen unter null in einen Backofen! Das hatte nahezu Festival-Atmosphäre – an einem Valentinstag, der auf einen Aschermittwoch fiel. Oder hat hier schon mal jemand über 60 richtig gut gelaunte Menschen auf einer Lesung singen hören und tanzen sehen?

2018 Lesung Alsterdorf mit Janette Rauch und KIEZLIVE, Foto: BGFGDabei ging es doch eigentlich um ernste Dinge, eine couragierte 70jährige, Addie, die ihren Nachbarn, Louis (ebenfalls um die 70) vorschlägt, doch bei ihr zu übernachten. Nein, bewahre, es geht nicht um Sex, sagt sie, sondern „nur“ darum, der Einsamkeit der Nächte gemeinsam zu begegnen. Der Roman des Amerikaners Kent Haruf (Unsere Seelen bei Nacht) ist aber alles andere, als ein rührseliges Trauerstück. Schauspielerin Janette Rauch, die „Notruf Hafenkanteianerin“, bewies einmal mehr, wie ein gut gelesener Text in den Bann ziehen kann. Und ihr Gespräch mit einem hochtourigen Moderator (einmal mehr Michael Friederici) hielt auch die sensible Balance aus ironischem Verbal-PingPong und ernsthafter Auseinandersetzung.
An solchen Abenden, so der Moderator abschließend, zeigt die BGFG deutlich, dass es ihr um mehr geht, als darum, umbauten Raum mit Wohnungssuchenden zu füllen, „da geht es um gelebte Nachbarschaft und vor allem Lebensqualität.“ Und davon gab es an diesem hinreißenden Abend eine ganze Menge. – Kurzum: Es wer diesen Valentinsabend verpaßt hat, der könnte ja seinen „besten Quartiers-Nachbarn“ einmal einladen, ein bißchen mehr davon zu erzählen – und das vielleicht nicht nur an einem  Abend. „KIEZLIVE“ durfte ja schließlich auch nicht ohne Zugabe gehen.

2018 Lesung Alsterdorf mit Janette Rauch und KIEZLIVE, Foto: BGFGEine Veranstaltung der BGFG 2018. Weiter Informationen unter Tel. 040 – 21 11 00-66.

ribeaucourt   1


Kommentare: 1

  1. Hanne Heinrich


    Wie immer toll, das Thema war berührend. Das Buch habe ich am nächsten Abend gelesen. Imbiss wie immer einfallsreich sehr gut. Musik war „mitreißend“, kam einer blieb sitzen.

Kommentieren