Ankündigung: Maiglöckchensauce und Möwenschiss

Ein Abend mit Regula Venske – über schief gewickelte Ziegen und schlafende Hunde; ein Abend, der sich – natürlich – auch um St. Georg dreht, das heißt um das Leben in einem ganz besonderen Kiez und das Zusammenleben und -wohnen verschiedener Kulturen, um Blutelse und Alis schöne Sprache! Kriminalistisch angehaucht – humorvoll, deftig, durchtrieben, leicht und schwer zugleich, aber immer mit höchstem Unterhaltungswert!

Hoflesung in St. Georg mit Regula Venske, BGFG-VeranstaltungWas: Hoflesung mit Regula Venske
Lesung und Gespräch. Und Livemusik.
Wann: Mittwoch, 28. Juni 2017, 20:00 Uhr
Wo: St. Georg, Innenhof am Hansaplatz
Der Eingang ist am Hansaplatz 10 oder der Zugang neben dem Kirchenweg 6 (einmal um das Haus herum). Bei schlechtem Wetter gehen wir rein.

Regula Venske ist zuerst einmal eine bekannte Autorin, die Schubladendenker zur Verzweiflung treibt: Sie ist Literaturwissenschaftlerin, Glücksforscherin, Jugend-, Kinderbuch-, Sachbuchautorin, Romanciere, Lyrikerin, Kritikerin, Moderatorin, Journalistin, sie hat zahlreiche Kulturberichte, Reisefeatures, Buchbesprechungen und „Liederliches“ publiziert, Lesungen, Kriminächte u. a. moderiert, Bücher über die Liebe, das Leben, Verbrechen in der Bibel herausgegeben – und wurde u.a. mit dem Oldenburger Jugendbuchpreis, dem Deutschen Krimipreis und dem Lessing-Stipendium des Hamburger Senats ausgezeichnet. – Die bekannte Autorin ist aber auch seit Ende April dieses Jahres die neue Präsidentin des deutschen PEN. Die höchst angesehene, 1921 gegründete, international agierende Autorenvereinigung gilt als „die“ Stimme verfolgter und unterdrückter Schriftsteller, Verleger, Autoren, Journalisten, Illustratoren … Sie setzt sich weltweit für diejenigen ein, die zensiert, verfolgt, unterdrückt, inhaftiert, ermordet werden. – Denn auch darüber wird an diesem Abend die Rede sein.

Eine Veranstaltung der BGFG am Mi., 28. Juni 2017 in St. Georg

ribeaucourt   Hinterlassen Sie einen Kommentar


Schreiben Sie den ersten Kommentar.

Kommentieren