Ankündigung: Musikalische Lesung in Niendorf

Was: Hertzmann‘s Coffee (von Vanessa F. Vogel) – eine musikalische Lesung
Mit: Sandra Maria Schöner und Musik von der Mischpoke
Wann: Donnerstag, 15. September 2016, 19:00 Uhr
Wo: Das Nachbarhaus, Wagrierweg 31, in Niendorf-Nord

Hertzmann‘s Coffee (von Vanessa F. Vogel)

Ein altes jüdisches Ehepaar in New York: Hertzmann hat mit Kaffee gehandelt und ein Imperium aufgebaut. Jetzt ist es an der Zeit, die Firma an die Kinder zu übergeben. BGFG-Veranstaltung in Niendorf mit Sandra Maria Schöner am 15. September 2016Aber auf einmal tun sich Brüche und Abgründe in der Familie auf. Es kommt zum Eklat, zum Streit um das Erbe. Über die Vergangenheit wurde nie gesprochen. „Glückliche Familien haben keine Vergangenheit“,– das ist, das war Doras und Yankeles Credo, daran haben sie sich zeit ihres langen Lebens gehalten. Doch der Bruch mit den Kindern setzt etwas frei in Hertzmann. Er hat von youtube gehört. Von persönlichen Filmen im Internet. Er fasst einen Entschluss – und setzt sich nachts, allein in seinem Studio, vor eine Videokamera – und erzählt … Hertzmann’s Coffee ist eine große Familiengeschichte, eine Geschichte aus New York, Berlin und Caracas, und eine große Liebesgeschichte: humorvoll, lebendig und ungemein berührend! …

…und dazu spielt die Mischpoke

Mischpoke, das klingt zuerst einmal negativ, bedeutet aber im jiddischen schlicht Familie … – kurzum: Die Musik an diesem Tage ist wie Yankeles Leben: freudig, hoffnungsvoll, liebend, leidend, manchmal liebenswert melancholisch. Was Frank Naruga (Gitarre), Magdalena Abrams (Klarinette/Gesang), Cornelia Gottesleben (Violine) an diesem Abend an musikalischem Programm anbieten, das ist schlicht und einfach mitreißend: Diese Musik lässt kein Publikum unberührt – das ist Klezmer high life! Und wenn schon einmal so eine Gruppe da ist … – aber lassen Sie sich überraschen und bringen Sie ein bisschen mehr Zeit mit. Für Essen und Trinken ist ja gesorgt …

Sandra Maria Schöner liest. Die Wahlhamburgerin wuchs in Salzburg und Wien auf. Die gebürtige Österreicherin studierte nach einer Musicalausbildung am Konservatorium der Stadt Wien Schauspiel am renommierten Max Reinhardt Seminar. Es folgten Engagements am Burgtheater Wien und den Salzburger Festspielen; von 2001 bis 2006 arbeitete sie am Schauspielhaus Köln und von 2006 bis 2013 am Schauspielhaus Hamburg, sie gastierte u.a. auch im Winterhuder Fährhaus und am Ernst Deutsch Theater, ist derzeit auf dem Theaterschiff in „Die große Freiheit“ zu sehen – und arbeitet auch als Dozentin für Schauspiel und Liedinterpretation.

Eine Veranstaltung der BGFG. Informationen unter Tel. (040) 21 11 00-66.

ribeaucourt   Hinterlassen Sie einen Kommentar


Schreiben Sie den ersten Kommentar.

Kommentieren