Ankündigung: Es darf gelacht werden

Was: musikalische Lesung & Gespräch
Mit: Janette Rauch – Schauspielerin, Frank Naruga – Gitarrist
Wann: Do., 12.11.2015 ∙ 19:00 Uhr
Wo: Gemeinschaftsraum der Genossenschaften, Schreyerring 7-9, Hamburg Steilshoop

Loriot hätte an diesem 12. November seinen Geburtstag gefeiert. Und deshalb geht es im Nachbarschaftsraum am Schreyerring 7 an diesem Tag nur um das Eine: Es darf nicht nur, es soll ausdrücklich gelacht werden! Ganz im Ernst: Wir feiern das Lachen – mit Texten, bei denen, nun ja – selbst Gott und der Teufel das irdische Geschehen zumindest mit einem Schmunzeln betrachten würden.

BGFG-Lesung in Steilshhoop, 12.11.2015Frank Naruga spielt
Der Gitarrist Frank Naruga kommt aus einer Musikerfamilie. Er hat am Hamburger Konservatorium studiert, unterrichtet, arbeitet als Solo-Musiker, gibt aber auch als Gitarrist in verschiedenen Besetzungen Konzerte in ganz Deutschland, z.B. mit dem Elbe-Saiten-Quartett. Frank Naruga ist Organisator der Konzertreihe „40Stühle“ und Mitglied in der Klezmer-Gruppe Mischpoke. Er wird mit Sicherheit die richtigen Saiten anschlagen …

Janette Rauch liest
Janette Rauch ist als Tochter eines Schweizers in Berlin aufgewachsen. Sie gehörte zur Urbesetzung des Musicals „Linie 1“ am Berliner Grips-Theater, war viele Jahre Wahlbremerin, bevor sie dann nach Hamburg wechselte. In zahlreichen deutschen Kino- und TV-Filmen und Serien (z.B. auch in den „Roten Rosen“) hat sie mitgewirkt. Bei Didi Hallervorden z.B. machte sie mit, spielte zusammen mit  Harald Juhnke, aber auch an der Seite der noch jungen Alexandra Maria Lara; auf der großen Leinwand stand sie in „Alles wegen Paul“ und „Samba in Mettmann“ an der Seite von Hape Kerkeling. Seit 2010 spielt die bekannte Schauspielerin die Rolle der Polizeihauptmeisterin Claudia Fischer in „Notruf Hafenkante“.  Laut Drehbuch ist sie zwar für ihre Schießkünste bekannt, besonders aber für ihren trockenen Humor. Kurzum: In Steilshoop ist sie heute genau richtig …

Eine Veranstaltung der BGFG. Informationen unter Tel. (040) 21 11 00-66.

ribeaucourt   Hinterlassen Sie einen Kommentar


Schreiben Sie den ersten Kommentar.

Kommentieren