Nächste Station „Wandsbek Gartenlust“

Ein Pflanzfest in Wandsbek – das passt doch zur Gartenstadt!

Am 14. August schien die Sonne wie (zurück-)gerufen in diesem wechselhaften Sommer. Ein Hochbeet war vorbereitet und interessierte Nachbarn waren vor Ort, als das Anlegen des neuen Mittelpunktes begann. Denn das soll es werden, das Beet: ein Treffpunkt zum gemeinsamen Gärtnern, zum Austauschen, zum Anschauen und Mitmachen in Wandsbek. Tische und Stühle sind vorhanden, für Kaffee und Kuchen war gesorgt und so konnte die Gruppe beginnen.

Unter fachlicher Anleitung von Celine Müller-Berg nahm das Beet seine Füllung auf. Hoch genug um leicht dran zu arbeiten, tief genug für gute Wurzeln. Ganz unten liegen Baumstammstücke, darüber eine Deckschicht aus Jutesäcken. Darüber wurden nach und nach Komposterde, Schredder, Tonmehl und Basaltmehl in mehreren Schichten eingebracht, bevor das Beet so hoch gefüllt war, dass Pflanzen eingesetzt werden konnten. Es ist eine Auswahl an essbaren Blüh-, Duft und Kräuterpflanzen. Probieren Sie mal! Zum Abschluss noch eine Decke aus Stroh. Die Pflanzen profitieren davon, denn das Wasser verdunstet nicht so schnell. Schauen Sie es sich doch einmal vor Ort an. Wenn Sie Lust haben, mitzumachen, dann kommen Sie gern dazu.

Was: Wandsbeker Gartenlust
Wann: jeden Mittwoch, 15:00 Uhr
Wo: am Beet vor dem Treff dat Klönhus, Eydkuhnenweg 10d, Hamburg-Wandsbek

Die frisch gegründete Gartengruppe trifft sich ab September jeden Mittwoch ab 15:00 Uhr am Beet oder (bei schlechtem Wetter) im Treff dat Klönhus. Als fachkundige Ansprechpartnerin wird Celine Müller-Berg am Beet sein. In der kühleren Jahreszeit soll es noch ein spezielles Seminar zur Permakultur in Wandsbek geben. Wir kündigen dies entsprechend vorher an. Wenn Sie darüber über unseren Newsletter informiert werden möchten, melden Sie sich bitte.

Wir freuen uns übers Gedeihen der Pflanzen, der Gruppe und der lebendigen Nachbarschaft.
Weitere Informationen unter (040) 21 11 00-21.

ribeaucourt   Hinterlassen Sie einen Kommentar


Schreiben Sie den ersten Kommentar.

Kommentieren