Märchen in Niendorf

„In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat, lebte ein König, dessen Töchter waren alle schön, aber die jüngste war so schön, dass die Sonne  … – so beginnt der eiserne Heinrich das Märchen vom Froschkönig  und so begann auch Hanna Schilling. Im Verlaufe des Abends hörten wir sechs frei erzählte Märchen. Diese führten uns in sechs verschiedene Länder, sechs verschiedene Kulturen. Manche Erzählung schien vertraut und nach Langem wieder gefunden, manche vielleicht noch fremd. So gibt es Märchen in denen Piloten oder Telefonisten vorkommen!

… wo wir uns finden wohl unter Linden zur Abendzeit …

Wohl unter Linden saßen wir nicht – sondern unter einer Steineiche – doch mit einsetzender Dämmerung wurde die Stimmung immer lauschiger. Gerald Voigts spielte und sang ganz im Einklang mit den Erzählungen und der Atmosphäre zur Gitarre. Da passten die Lieder mitten hinein: „Zum Tanze da geht ein Mädel mit güldenem Band …“ und es war gar nicht schwer mit einzustimmen und mitzusingen.

Eine Veranstaltung der BGFG. Informationen unter (040) 21 11 00-66.

Weitere Informationen zu Veranstaltungen in Niendorf finden Sie auch auf der Quartiershomepage www.niendorfer-nachbarn.de.

ribeaucourt   Hinterlassen Sie einen Kommentar


Schreiben Sie den ersten Kommentar.

Kommentieren