Ankündigung: Lesung in Steilshoop

Was: Autorenlesung & Musik
Wann: Mi., 19.11.2014, 19 Uhr
Wo: Steilshoop
Der Eintritt ist frei. Für einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

„Rettungsringe“, das Finale der Schröter-Deutschland-Tour 2014

Jan Schröter BGFG-Lesung in Steilshoop

Jan Schröter kommt – auch musikalisch

Jan Schröter, ist ein echter Hamburger, studierte, führte einige Jahre eine eigene (Reise-)Buchhandlung, schrieb Horoskope, Reisebücher, bevor jemand dann sein erzählerisches Können entdeckte: Seit 1995 schreibt er Drehbücher für die große Fernsehflaggschiffe wie „Großstadtrevier“, „Alphateam“, „Traumschiff“, Krimis und andere spannende Romane. Und das ungemein erfolgreich. Das Publikum liest ihn nicht nur gern, es kommt selbstredend auch zu seinen Lesungen: Denn Jan Schröter ist ein hervorragender Entertainer, der ab und an höchst selbst zur E-Gitarre greift. „Dann werde ich zur Rampensau…“ –  Das alles und noch mehr kommt jetzt auf Sie zu. Und wahrscheinlich noch etwas mehr: Denn der Abend in Steilshoop bildet den Abschluss der diesjährigen „Schröter-Deutschland-Tour“…

Rettungsringe

Der neue Roman von Jan Schröter handelt von Paul Cullmann, dem jegliches Gefühl für die eigene Befindlichkeit abhanden gekommen ist. 20 Kilo Übergewicht. Ehe und Geschäft kaputt. Dieser Mann fühlt sich als Treibgut im Strom des Lebens. Wo ist er bloß geblieben, der große Plan?
Auf der Abifeier seines Sohnes beschließt Cullmann mit ein paar ehemaligen Klassenkameraden, die missglückte Abschlussfahrt – eine Kanutour auf der Weser – nachzuholen. Drei Frauen & drei Männer in drei Kanus. Das kann nicht gut gehen… Das Lesen dieses Buches ist, befand ein Kritikus, nicht mehr und nicht weniger als ein einziger Spaß. Und noch etwas: Es ist nie zu spät die bislang ungelebten Träume endlich anzusteuern, mit voller Kanukraft.

Eine Veranstaltung der BGFG. Informationen unter Tel. (040) 21 11 00-66.

ribeaucourt   1


Kommentare: 1


  1. wieder einmal super….. wir haben soviel gelacht … und natürlich gut gegessen. Danke und ich freue michschon auf die nächste Lesung

Kommentieren