Zur Familienausfahrt 2014 ins Natureum Niederelbe

13. September 2014, kurz vor 8 in Hamburg – gleich geht’s los!

Die diesjährige Familienausfahrt der BGFG ging in das Freiluft-Naturmuseum Natureum Niederelbe. An diesem Tag konnten Kinder, Eltern und Großeltern alles sein – Entdecker, Künstler, Tierspezialist, oder Steinzeitbewohner.

Auf Entdeckungsreise durch das Natureum wurde mit jungen Forschern und Entdeckern beispielsweise der Frage auf den Grund gegangen, wie sich die Menschen eigentlich vor der Sturmflut schützen können. Und was passiert eigentlich mit unserem Hamburg, wenn die Sturmflut kommt? Anschaulich und informativ konnten die kleinen und großen Entdecker so einiges über Marsch, Moor, Geest, Deichbau und Co. lernen.

Bei „Landart“ konnte jeder zum Künstler werden. Blüten, Blätter, Äste, Steine … Nichts war sicher vor den Naturkünstlern, die aus allem was die Natur hergab kleine, große, aber vor allem kreative Kunstwerke erschaffen haben. Noch dazu erhielten sie viele Tipps rundum das, was die Natur noch so Tolles kann – zum Beispiel Wunden heilen.

Tierisch viel Spaß konnte man mit Ziegen, Ottern, Kaninchen, Ponys und Wasserlebewesen haben. Beobachten, Anfassen, Ausprobieren… Tiere und Natur erleben, so wie es in der Großstadt sonst nur kaum möglich ist. Nach dem Keschern stellten sich fragen, wie „Ist der Wasserskorpion eigentlich giftig? Und was ist das für ein langer Rüssel dahinten dran?“ (Nein, der Wasserskorpion ist nicht giftig. Seinen Rüssel benutzt er sozusagen als Schnorchel, er streckt diesen an die Wasseroberfläche um zu atmen.) Alles konnte genau unter die Lupe genommen und analysiert werden. Eins steht fest, es hat allen tierisch viel Spaß gemacht!

Und wer hat eigentlich noch nicht davon geträumt eine Zeitreise zurück in die Steinzeit zu machen? An diesem Tag wurden Träume wahr! In der Steinzeit angekommen wurden rund um das Feuer Schamanenstöcke, Äxte und Beile gebastelt. Es wurde Mehl gemahlen und Brot auf dem heißen Stein gebacken. Nach der letzten Eiszeit vor ca. 12.000 Jahren lebten die Menschen in der zunächst kalten Landschaft. Heute war das Wetter allerdings alles andere als kalt, zum Glück!

13. September 2014, kurz vor 20 Uhr in Hamburg – Gesichter sprechen Bände: Toll war’s!

Wohin es das nächste Jahr geht wissen wir noch nicht, aber eins versprechen wir: Ihr werdet es rechtzeitig erfahren! Wir freuen uns auf Euch!

 

Eine Veranstaltung der BGFG. Informationen unter Tel. (040) 21 11 00-66.

ribeaucourt   Hinterlassen Sie einen Kommentar


Schreiben Sie den ersten Kommentar.

Kommentieren