Ankündigung:
Zum Weltfrauentag in Lohbrügge

Was: Kultur vor Ort – Lesung zum Weltfrauentag
Wann: Samstag, 08.03.2014 ∙ 18:00 Uhr
Wo: Das Waschhaus, BGFG-Nachbarschaftstreff in Lohbrügge,
Mendelstraße 32c / Fritz-Lindemann-Weg
Der Eintritt ist frei. Für einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

Hamburgerinnen, die lesen, sind gefährlich
Hamburger schweben in Gefahr, auf den Pfeffersack reduziert zu werden. Und die Hamburgerinnen erst recht. Am Jungfernstieg, schrieb Heinrich Heine, „da stolzieren die schönen Kaufmannstöchter, mit deren Liebe  man auch so viel bares Geld bekömmt“; sie seien, knüpfte Theodor Fontane später  an,“Alle so zweifelsohne, haben innerlich und äußerlich so ‚was ungewöhnlich
Gewaschenes und bezeugen in Allem, was sie thun und nicht thun, die Richtigkeit der Lehre vom Einfluß der guten Kinderstube“. – Dass die Hansefrauen auch aufmüpfig, intellektuell unabhängig, zielstrebig und als Geschäftsfrauen wie Schriftstellerinnen erfolgreich sein, das ist dagegen weniger bekannt. Und genau darüber werden wir reden, am Internationalen Frauentag, über die Rebellinnen!

Seit dem 19. Jahrhundert gibt es den „Jedermann“ in der Speicherstadt. Mit Jantje Billker ist erstmals eine Ostfriesin dabei. Die Kritiker waren begeistert: Schon als Kind hat sie am Theater gewirbelt, und ihre Begeisterung für die Bühne ließ auch während ihres Studiums in Hamburg nicht nach. Und dann entschied sie sich, „Nägel mit Köppen“ zu machen: 2009 schloß sie ihre Ausbildung als Schauspielerin erfolgreich ab, seitdem stand sie in Produktionen von ARD und ZDF vor der Kamera, machte Werbung, sprach für Computerspiele, spielte in Hamburg und Lübeck Theater und dann landete sie als
beim Jedermann gleich in zwei Rollen, als Buhlschaft und als „Mortifikation“ – und ist zudem, in ganz anderer Funktion, noch im „Politbüro“, einer Hamburger Kabarett-Institution, zugange. – Jantje Billker ist gefährlich. Sie gehört zu den gefährlichen
Hamburgerinnen, die lesen …

Den musikalischen Rahmen bildet an diesem Tag ein ganz besonderes Trio: Sopranistin Kathleen Campbell (Ensemblemitglied der Hamburger Opernfactory), Tenor Kai Niewandt und die Pianistin Ekaterina Kausch. Alle drei haben schon auf großen Bühnen, wie etwa der Laeiszhalle gestanden – und sind, soviel steht fest, ein Ereignis!

BGFG-Lesung zum Weltfrauentag in Lohbrügge

Eine Veranstaltung der BGFG. Informationen unter (040) 21 11 00-66.

ribeaucourt   Hinterlassen Sie einen Kommentar


Schreiben Sie den ersten Kommentar.

Kommentieren