Sommerfest StuJa – Nachbarn laden ein

Am Samstag, den 16.06.2012 laden die Nachbarn von Stutzenkamp und Jagdhorn Ihre Nachbarn ein.

60 Jahre besteht die Wohnanlage am Stutzenkamp und Jagdhorn schon und bis heute wohnen einige der ersten Mitglieder in den Häusern am Stutzenkamp. Gemeinsam wollen wir nun feiern.

1952 – 2012: Nach dem Krieg wurden auf den Wiesen beim Alsterkrug und Weg beim Jäger Nissenhütten und eine Schule gebaut. Weitere Borsteler lebten in Gartenlauben und versorgten sich selbst mit Gemüse, Obst und durch Haustiere. Sie schickten hier Ihre Kinder in die Schule. Im Jahr 1948 lebten in Groß Borstel schon 16.785 Menschen. Die Hamburger Bürgerschaft gab 1951 eine Fläche von 5.400 qm zur Bebauung frei. Zu der Zeit war das Gebiet einerseits als Rhabarberfeld durch einen gegenüberliegenden Hof genutzt, ein anderer Teil war Hamburger Müllgrube. Ab 1952 begann die BGFG den Bau der Häuser am Stutzenkamp, eine Jahr später auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Diese und weitere Informationen und sehr persönliche Geschichten und Bilder aus dieser Zeit rund um StuJa können Sie in der liebevoll zusammengestellten Broschüre lesen, die anlässlich des Festes herausgegeben wird.

Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle an das Vorbereitungsteam vor Ort.

ribeaucourt   Hinterlassen Sie einen Kommentar


Schreiben Sie den ersten Kommentar.

Kommentieren