Weihnachtsmärchen 2011

Viele kleine Besucher und ihre Begleiter kamen zum wiederholten Mal in das Ernst-Deutsch-Theater um ein Weihnachtsmärchen zu sehen. Für viele Familien ist es eine liebgewordene Veranstaltung. In diesem Jahr wurde das Märchen von den Bremer Stadtmusikanten inszeniert; die Geschichte dieser ungewöhnlichen Band, die ihre Pläne den Umständen anpasst und nie in Bremen ankommt.
„Das war gar kein Ernst-Theater, das war lustig.“ Begeistert erzählt ein kleiner Besucher, wie der Hund an die Hausecke „machte“ und wie die Häuser gedreht wurden: „auf so einem Drehkreis! Und dann war es ein Wald!“ Seine Schwester mochte die Katze am liebsten und die Musik.
Die BGFG lud nun schon zum 4. Mal Familien ins Ernst-Deutsch-Theater ein und die 724 Karten waren schnell vergriffen. Da begleiteten die großen Cousinen die kleinen, Oma und Opa nahmen den Enkel in die Mitte und junge Eltern überlegten, ob das jüngste Kind schon dabei sein könnte. Die Inszenierung war für jedes Alter interessant – so die Stimmen aus dem Publikum – und es war für alle ein schöner Adventnachmittag, den man gemeinsam erleben konnte.


Quelle: Fotos BGFG
Eine Veranstaltung der BGFG, Information (040) 21 11 00-66

ribeaucourt   Hinterlassen Sie einen Kommentar


Schreiben Sie den ersten Kommentar.

Kommentieren