Piraten im Elbschloss · 27.10.2011

Lesungen für Kinder und Erwachsene
Am 27. Oktober 2011 fanden im Elbschloss an der Bille zwei Lesungen statt. Kinder des Viertels kamen am Nachmittag mit ihren Eltern zu Geschichte, Schatzsuche und einem Rätsel. Mit dem vorlesenden Schauspieler gingen sie an Bord und steuerten auf die Leseinsel im grünen Salon. Drei Kinder mit den richtigen Antworten konnten die Geschichte vom Piratenschwein dann auch nach Hause tragen, alle anderen fanden ihren Anteil an der Beute in Form von Goldtalern und Spielen in der großen Schatztruhe im Garten.

Die erwachsenen Seebären ließen sich von Piraten um 20 Uhr auf „Die Schatzinsel“ von Robert L. Stevenson entführen. Aber auch in die Welt von Störtebeker, mal sachlicher betrachtet. Der spannende Bericht über Piratinnen der damaligen Zeit hielt die Besucher in seinem Bann.
Klaviermusik von Nika umrahmte die Geschichten und den Abend.
Großer Dank gilt den beiden Ehrenamtlichen, die die Besucher mit kostenlosen, aber köstlichen Leckereien erfreuten.

Noa4 – das Nachbarschaftsfernsehen stellt in seiner nächsten Ausgabe das Osterbrookviertel vor und war auch an diesem Abend zu Besuch.


Quelle: Fotos BGFG
Eine Veranstaltung der BGFG, Information (040) 21 11 00-66

Ankündigung:
Piraten! Klarmachen zum Lese-Entern. Wir suchen Schätze und ein echtes Piratenschwein…
Der Eintritt ist für alle frei!

 Für Kinder: Von 15:00 bis 18:00 suchen wir Schätze und Piraten. Dabei hilft uns Moritz Grabbe, ein Schauspieler, der u.a. in der Roten Zora mitgespielt hat.

Das Piratenschwein von Cornelia Funke
Der Dicke Sven und sein Schiffsjunge Pit trauen ihren Augen nicht: Eines Abends wird Ihnen am Strand ein Fass vor die Füße gespült und daraus grunzt ihnen ein kleines Schwein freundlich entgegen. Das ist aber kein gewöhnliches Schwein! Jule ist ein Piratenschwein!

Für Erwachsene:
Ab 20 Uhr gibt es wilde Geschichten um wilde Piraten und noch wildere Piratinnen. Steuermann in kabbeliger See ist der Schauspieler Michael Bideller.

Die Piraten kommen! Die alten – und die neuen. An diesem Abend soll es um die alten gehen, um die Erinnerung an die „Klassiker“, um die Abenteuer des einbeinigen Schurken Long John Silver, um den alten Klaus Störtebeker und seine Likedeeler, und, ja, es hat sie auch gegeben, die wilden Piratinnen.
Eine von Ihnen, Anne Bonny, der es an Land zu langweilig war, zog sich Männerkleider an und lebte u.a. mit dem Mann zusammen, der den Jolly Roger erfunden haben soll, die Flagge mit dem Totenkopf und den gekreuzten Knochen. Anne Bonny brachte etliche Männer zur Strecke. Einer Legende zufolge aber einen ganz sicher, mit einem Messerstich ins Herz: Der hatte seinen Unmut darüber geäußerte, dass eine Frau an Bord war…
Kurzum: Dieser Abend ist nicht nur ein Männerabend, sondern für diejenigen, die noch nicht das Träumen von einem wilden und gefährlichen Leben aufgegeben haben.

Nika, eine Musikpiratin, liebt das Klavier und läßt uns die leisen Töne hören, die in den Ohren nachklingen.

… und es gibt einen Imbiss – für alle an Bord!

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der KiTa Osterbrook statt.

ribeaucourt   Hinterlassen Sie einen Kommentar


Schreiben Sie den ersten Kommentar.

Kommentieren